Seite empfehlen

Objekt News

Die jüngsten Projekte

News

  • freiraumunterwegs - Station 5

    Mit einer weiteren freiraumunterwegs haben wir in diesem Jahr unsere erfolgreiche...

    Details »

  • freiraumunterwegs – Station 3

    26. Juni 2014 – Flughafen BER Berlin Brandenburg Architektur, ein gigantischer Ausblick und ein...

    Details »

  • freiraumunterwegs – Station 4

    Mit einer weiteren freiraumunterwegs setzen wir in diesem Jahr unsere erfolgreiche...

    Details »

Aktuelles & Termineschließen

freiraumunterwegs – Station 3

Auf der dritten Station der freiraumunterwegs in diesem Jahr stand der Flughafen BER – Berlin Brandenburg auf dem Programm.

Hier hatten die Architekten und Landschaftsarchitekten die Gelegenheit, aus erster Hand Konzepte und Planungsdetails sowohl zur Freiraumplanung als auch zu den neuen Terminals kennen zu lernen. Ganz exklusiv für die freiraumunterwegs konnten wir Peter Schatz von WES LandschaftsArchitektur in Oyten für den Vortrag über das Freiraumkonzept des BER gewinnen.

Peter Schatz studierte nach seiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner Landespflege an der FH Osnabrück und arbeitete anschließend als freier Garten und Landschaftsarchitekt. Seit 1996 ist er Gesellschafter bei WES LandschaftsArchitektur. Nach seinem sehr informativen Vortrag hatten alle noch einmal Zeit in der Kaffeepause über das eben Gehörte zu diskutieren, bevor es anschließend zur Führung über das 960 Hektar große BER Gelände ging.

Egal ob Plazabereich, Terminals oder Besucherterrasse – hier konnten sich die Teilnehmer von der hohen Gestaltungsqualität des BER begeistern lassen. Denn das städtebauliche Konzept des Flughafens BER ist von Anfang bis Ende geprägt von den Themen Stadt, Landschaft, Mobilität und Dynamik.

Das Terminal als zentrales Gebäude bildet den Kopf der Gesamtanlage des Flughafens. Die landschaftlichen Elemente des so genannten „Gardens“ gehen über in die Airport City mit dem Willy-Brandt-Platz und den Seitenstraßen. Der Willy-Brandt-Platz ist das Zentrum des urbanen Raumes der Airport City. Er bildet als steinerne städtische Plaza das Entree zum Terminal.

 

Nach diesem informativen und interessanten Programm klang der Abend im Infotower aus. Und das mit einem richtigen Highlight: hier konnten die Teilnehmer in 32 Metern Höhe nicht nur das gesamte Gelände des BER überblicken, sondern auch den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA im letzten WM-Vorrundenspiel verfolgen.

Die Bilanz der 3. freiraumunterwegs: Ein gelungener Nachmittag für Teilnehmer, Veranstalter und auch für die deutsche Nationalmannschaft.

Wir freuen uns, dass allen der informative Nachmittag gefallen hat und planen schon die nächste Station.